Qualitätshandbuch

Wichtiger Hinweis
Die Empfehlungen basieren auf dem aktuellen Wissensstand. Die Autoren haben die Inhalte mit größter Sorgfalt erarbeitet bzw. aktualisiert. Änderungen und Abweichungen sind in Abhängigkeit von der Entwicklung der weiteren Datenlage bzw. bei Entscheidungsänderungen der Behörden möglich. Für eventuell auftretende Druckfehler übernehmen die Herausgeber keine Gewähr. Die Anwender sind daher darauf hingewiesen, dass jede Applikation oder Dosierung in ihrer eigenen Verantwortung liegt. Sie sind angehalten, alle hier getroffenen Angaben anhand der Beipackzettel der verwendeten Präparate zu überprüfen. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen an manchen Stellen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für beiderlei Geschlecht.

Vorwort

Die ersten Qualitätshandbücher zur Diagnose und Therapie der Multiplen Sklerose wurden im Jahr 2012 vom Krankheitsbezogenen Kompetenznetz Multiple Sklerose entwickelt, als sich durch die Zulassung neuer Medikamente eine Entwicklung abzeichnete, die bis heute anhält: Die medikamentöse Therapie der MS wird vielfältiger, besser, aber auch potentiell risikoreicher. Insbesondere Therapiewechsel stellen im Hinblick auf Wirkung und das Vermeiden von Nebenwirkungen eine zunehmend größere Herausforderung dar.

Unser Qualitätshandbuch geht mit der Zeit und zeigt sich nun als reine Online-Applikation in neuem Gewand – weg vom PDF Format hin zu einer modernen, benutzerfreundlichen Progressiven Web App (PWA). Der Vorteil: Die PWA bietet auf allen Endgräten optimalen Zugang zu unseren unabhängigen und anwendungsnahen Informationen zur Therapie der Multiple Sklerose und Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankungen.

Das Handbuch und die zugehörigen Patientenaufklärungen werden von erfahrenen PraktikerInnen und WissenschaftlerInnen verfasst, regelmäßig aktualisiert und sorgfältig in unseren Gremien abgestimmt.

Wir empfehlen es allen behandelnden NeurologInnen und Nervenarzt/-ärztinnen.

Vorstand des Krankheitsbezogenen Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS)

Prof. Dr. Ralf Gold

Prof. Dr. Martin Kerschensteiner

Prof. Dr. Tanja Kümpfel

Prof. Dr. Ralf Linker

Prof. Dr. Mathias Mäurer

Prof. Dr. Heinz Wiendl

Prof. Dr. Frauke Zipp

Prof. Dr. Christian Gerloff
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)

Prof. Dr. Judith Haas
Vorsitzende der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. (DMSG)

Dr. med. Uwe Meier
1. Vorsitzender des Berufsverband Deutscher Neurologen (BDN)

Danksagung

Allen AutorInnen, die unentgeltlich und zusätzlich zu ihren vielfältigen Aufgaben die federführende Erarbeitung und regelmäßige Aktualisierung eines Kapitels übernommen haben, gilt unser allererster Dank.

Den KollegInnen, die in den beratenden Gremien mitwirken, danken wir für ihre wichtigen Impulse und Anmerkungen aus den verschiedensten Blickwinkeln.

Realisiert werden kann diese Initiative zur Qualitätssicherung in der Versorgung nur durch die finanzielle Unterstützung unserer SpenderInnen. Besonders danken wir den immer zahlreicher werdenden privaten SpenderInnen, die uns in unserer Arbeit bestätigen. Eine Auflistung der Firmenspenden ist in den Jahresberichten des KKNMS e.V. zu finden: www.kompetenznetz-multiplesklerose.de/verein

Um das Qualitätshandbuch auch weiterhin kostenfrei zur Verfügung stellen zu können, bitten wir die NutzerInnen um eine Spende von 25 Euro an den gemeinnützigen Verein KKNMS e.V. (IBAN: DE46 7002 0500 0009 8026 00).